Um ein Horoskop erstellen und deuten zu können sind exakte Angaben zu Datum, Uhrzeit und Ort der Geburt erforderlich. Verlässliche Angaben über die Geburtszeit erhält man beim Standesamt des Geburtsortes. Geburtszeitangaben auf der Basis von Erinnerung durch Verwandte sind oftmals fehlerhaft.

Es gibt keine „Macht der Sterne“, die Menschen werden von den Gestirnen nicht beeinflusst oder gar zu irgendetwas gezwungen.

Der Satz des Hermes Trismegistos lautet: Wie oben – so unten. Also nicht etwa: Weil oben – deswegen unten.

Mit astrologischen Methoden ist es möglich, von einem System (Gestirnkonstellationen) auf ein anderes System (Charaktereigenschaften / Ereignisse / Schicksal) schließen. Hierbei handelt es sich um Analogie-Schlüsse (sowohl - als auch) und nicht um Kausal-Schlüsse (deswegen – weil).